Home arrow Aktuelles
Home
Verein
Aktuelles
Kooperation
Unsere Angebote
Soonwaldlauf
Termine
Hallenplan
Fotoalbum
Vereinsheim
Suche
Gästebuch
Sponsoren
Impressum





Aktuelles
Kinderfastnacht
Donnerstag, 1. März 2012

Lustige Übungsstunde in Ellern war wieder der Hit


Rosenmontag ist der Tag für die Kinder rund um Ellern. Die Lustige Übungsstunde lockt kleine Närrinnen und Narren mit ihren Eltern und Großeltern aus der ganzen Umgebung in die Soonwaldhalle.


Alexandra und Martin Maier und Fabian Dämgen führten diesmal durch das bunte Programm. Den Anfang machte Sieghilde mit ihren Turnkindern. Die 3 – 6 jährigen sind voller Eifer dabei und Sieghilde betreut die Kleinen seit vielen, vielen Jahren und wenn man sieht welche Begeisterung die Mädchen und Jungen zeigen, weiss man mit welcher Hingabe Sieghilde ihre Übungsstunde abhält.


Die jüngste Steptanzgruppe des TuS, die Happy Taps, zeigten einen Stepptanz zu erfrischender Cowboymusik und brachten Stimmung in den Saal. Das Funkenmariechen vom TSV Rhein-Nahe Stromberg bot einen akrobatischen Tanz und auch die drei „Petershänsjer“ Swantje, Marijke und Jan bereicherten die Sitzung wieder mit einem lustigen Vortrag.

 

bild1

 


Zum zweiten Mal waren die Konfettis aus Mörschbach Gast bei der lustigen Übungsstunde. Sie präsentieren zwei Tänze. Danach eroberten die Girls von StepAttack die Bühne. Sie zeigten sowohl eine moderne Variante des Stepptanzes als Flash Mob zu Cha Cha Slide und anschließend einen Tap Dance zu Rock around the Clock.

 

bild2

 


Die Garde des TSV Rhein-Nahe Stromberg und die Darbietung der Tanzgruppe Esprit setzten dann die Schlusslichter der von Heidi Schäfer und Renate van Brandwijk-Petershans hervorragend organisierten Kinderfastnacht.
Für die vielen, vielen Kinder aus Nah und Fern hatte sich der Weg nach Ellern mal wieder gelohnt.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 1. März 2012 )
 
Kappensitzung 2012
Montag, 20. Februar 2012

Mit Comics wurde die Fastnacht schön


„Comics machen das Leben schön, drum lasst uns zur Fastnacht nach Ellern gehn" : unter diesem Motto lud der Elferrat alles Närrinnen und Narren aus nah und fern zur 27. Kappensitzung in die Soonwaldhalle nach Ellern ein.
Jürgen Maier hatte wieder ein wunderschönes Bühnenbild gezaubert, in dem sich dann gleich Dagobert Duck (Johannes Trost) und Donald Duck (Wolfram Hennemann) tummelten und Dagobert ein ausgiebiges Geldbad nahm.  Nachdem auch die anderen, wahren Superhelden aus Ellern, nämlich der Elljer Elferrat, die Bühne gestürmt hatten, eröffnete die Tanzgruppe Esprit das bunte Programm. Sie erzählten tänzerisch den anstrengenden Schultag.
Zum ersten Mal bei der großen Kappensitzung trat der Steppnachwuchs, die Gruppe StepAttack auf. Sie zeigten mit ihrem Flashmob, wie vielfältig der Stepptanz sein kann.
Eine sehr vorlaute Pippi begleitete dann Renate van Brandwijk-Petershans auf die Bühne. Ob Helferregelung beim TuS oder Erkenntnisse, dass jeder Dritte hässlich ist, Pippi gab ihren Senf dazu und hatte so mit Renate die Lacher auf ihrer Seite.

 

foto1



Die Showtanzgruppe Five Elements des TSV Rhein-Nahe Stromberg war angereist und zog mit ihrem afrikanischen Tanz das närrische Publikum in ihren Bann.
Wie sehr eine männliche Tanzmaus zu leiden hat, wusste anschließend Karsten Dämgen zu berichten und tänzelte elfengleich über die Bühne. Die Ballettschulen werden nach dieser Darbietung einen Männeransturm  zu bewältigen haben.
Fein herausgeputzte Miezekätzchen entpuppten sich dann als die Stepping sheeps und präsentierten einen American Step, während drei Straßenkatzen in Gegensatz hierzu Irish Step darboten, bevor dann zum Abschluss alle gemeinsam zu Rock around the clock einen Tap Dance vorführten.
Die Fastnachtsmuffel (Saschko Faller und Wolfram Hennemann) hatten aber auch so gar nichts für Fastnachtsreden und Gedöns übrig und wetterten zur Freude des Publikums heftig über die Zeit, in der die Doofen, das sagen haben.
Der diesjährige Pegasusorden der Rheinzeitung erhielt Steffi Simons, die Trainerin der Stepptanzgruppen und der Merinos für ihre Verdienste rund um die Fassenacht.
Udo Weirich, der schon 25. Jahre dem Elferrat angehört, erhielt beim RZ-Narrentreffen am Vortag bereits eine Auszeichnung und wurde auch im Rahmen der Sitzung noch einmal besonders geehrt.
Der Orden der Volksbank Rheinböllen erhielt Kai Daudert, ebenfalls seit langem Mitglied des Elferrates.


foto2

 


Nach dem Besuch der Prinzenpaare aus Rheinböllen und Dichtelbach, erzählte dann Elke Borniger so einiges über Männer, insbesondere Junggesellen, die es,  wie sie feststellte in Ellern massenweise gibt, und auch aus ihrem privaten Erfahrungsschatz.
Die orientalische Tanzgruppe Scheherazade überraschte dann mit einer überaus gelungenen Schwarzlichttanzdarbietung und brachte die Halle zum Beben. Marina Göttsching hatte mit ihrer Gruppe, die männliche Unterstützung durch Andreas Göttsching und Michael Tries bekam, diese tolle Idee umgesetzt.
Die Damen der Tanzgruppe ASS präsentierten noch einmal einen Teil ihres Meisterschaftstanzes bevor sie dann, zur Überraschung der Trainerin Margit Piroth, heiße brasilianische Rhythmen darboten. Hierbei wurden sie unter dem Jubel der Elljer Hämmel von Martin Dillmann tänzerisch unterstützt.
Schon traditionell setzten die Merinos, zum letzten Mal unter der Leitung von Steffi Simons, den Schlusspunkt. Wickie und die starken Männern hatten sich nach Ellern verirrt und retteten zu guter Letzt mit ihrer einzigartigen Tanztechnik die Verbandsgemeinde Rheinböllen vor der Übernahme durch die Simmeraner. Mit Wortwitz, Mimik und erfrischender Tanzdarbietung überzeugten die neun Herren wie immer das Publikum.
Zum großen Finale versammelten sie alle Akteure dann noch einmal auf der Bühne. Noch lange wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert.

Weitere Fotos demnächst im Fotoalbum 2012.

 

Letzte Aktualisierung ( Montag, 20. Februar 2012 )
 
Neuer Vorstand gewählt!
Sonntag, 5. Februar 2012

Bei der diesjähreigen Mitgliederversammlung  am 04.02.2012 wurde ein neuer Vorstand gewählt:

1. Vorsitzender  Michael Merklinghaus (NW)
2. Vorsitzender  Werner Petersen (NW)
Schriftführerin  Anke Spier (NW)
Kassenwartin  Anette Sauer-Winkler (NW)
foto2
Der neue geschäftsführende Vorstand!
VIEL ERFOLG!

Weiterhin wurden gewählt:

Ressortleiterin Öffentlichkeitsarbeit Steffi Simons (WW)

Ressortleiter Jugendsport Andreas Stein (NW)

Kassenprüfer Wilfried Dillmann (NW)

Den Festausschuss ergänzen ab sofort Tanja Jung und Angela Schmitt.

Harald Zeller, Klaus Walsdorf und Helga Wendling standen nicht mehr für eine erneute Wahl zur Verfügung.

Harald hatte das Amt des 1. Vorsitzenden 10 Jahre inne und war auch davor schon im geschäftsführenden Vorstand aktiv. Er bedankte sich für die hervorragende Zusammenarbeit in dieser Zeit.

Klaus Walsdorf war auch 10 Jahre als Geschäftsführer tätig. Er widmet sich bereits schon einem neuen Aufgabenfeld und ist als Trainer unserer Bambinimannschaft tätig, die sich eines enormen Zuspruches erfreut.

Helga Wendling war gut 30 Jahre als Kassenwartin für den TuS aktiv. Sie war stets zur Stelle, wenn Not war.

foto1

 

Der "alte" und der "neue" Vorsitzende danken Helga für ihr jahrzehntelanges Engagement für den TuS Ellern

 

 

 

 

Eine neue Helferordnung wurde satzungsmäßig verabschiedet und bringt hoffentlich zukünftig eine geregelte Helfersituation.

 

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 10. Februar 2012 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 40 - 52 von 133

(C) 2013 TuS 1921 Ellern e.V.