Frühlingsfest 2008 - Bericht

Frühlingsfest des TuS Ellern

Nach zweijähriger Pause lud der TuS Ellern am vergangenen Sonntag wieder zum Frühlingsfest in die Soonwaldhalle ein. Präsentiert wurde in diesem Jahr ein bunter Querschnitt aus dem vielfältigen Angebot der Turnabteilung, die mit mittlerweile 17 Übungsgruppen, die mit Abstand größte Abteilung des TuS Ellern ist. 

Harald Zeller, der 1. Vorsitzende, freute sich bei der Begrüßung über die zahlreich erschienenen Gäste. 


sternentanz

Den Anfang im Programm machten die Kleinsten, die Vater-Mutter-Kind-Turngruppe von Annerose Elmerich. Begleitet von ihren Müttern und Vätern zeigten die Minis den Tanz der Sternenkinder aus Peterchens Mondfahrt und rührten damit mächtig an den Herzen der Zuschauer.

Danach zeigten die 6 - 10jährigen Turnerinnen von Doris Bauer-Bachelier, dass der TuS sich um den Nachwuchsbereich im Leistungsturnen keine Sorgen machen muss. Die Bodenturnübungen wurden gekonnt dargeboten.

 

nachwuchsturnerinnen

Die 4 - 6 Jährigen aus der Gruppe von Sieghilde Dämgen, unterstützt von Marianne Gutenberger, präsentierten gleich zwei Tänze: den „Matrosentanz" und „Wir gehen gerne in den Zoo". Man sah den Kindern an, mit wie viel Spaß sie bei der Sache sind. 

18 Sportabzeichen konnte Harald Zeller für das Jahr 2007 gemeinsam mitehrung_manfred Rudi Lenz, der u. a. Kreisbeauftragter für das Deutsche Sportabzeichen ist, verleihen: 10 x Gold, 3 x Silber und 5 x Bronze. 

Eine besondere Ehrung erhielt Manfred Johann. Für seine langjährigen Verdienste um den Tischtennissport im TuS erhielt er die silberne Ehrennadel des Tischtennisverbandes.

 Vor der Kaffeepause konnte Harald Zeller dann noch eine Premiere ankündigen: zum ersten Mal tanzte ein Teil der neu gebildeten Übungsgruppe „Orientalischer Tanz" unter der Leitung von Monika Weise zu den Klängen von Mustafa Amar und zeigte, dass diese Tanzform auch ohne pompöse und knappe Kostüme sehr anmutig wirken kann. 

Die Kunstturnerinnen, die schon seit vielen Jahren von Doris Bauer-Bachelier betreut werden, zeigten dann am Stufenbarren ihr Können und vor allen die kleinen Zuschauer sahen mit großen Augen zu und staunten, was die „Großen" da vorführten. 

Das Musical „König der Löwen" lieferte die Vorlage für den Tanz der Turngruppe der 6 - 10 Jährigen, die von Heidi Schäfer betreut werden. Unzählige „Löwen" tanzten auf der Bühne und die kleine Damen hatten sichtbar Spaß daran, sich dem Publikum zu präsentieren. Hier wächst sicherlich auch Nachwuchs für die Tanzgruppen des TuS heran.

 

knig_der_lwen

 

Danach standen die Ehrungen für langjährige, verdiente Mitglieder an. 25 Jahre halten Elke Stein, Jutta Weber, Alexander Heinz und Wilfried Dillmann schon den Verein die Treue und sage und schreibe 75 Jahre ist Willi Roos aus Ellern dabei. 

Für ihre langjährigen und vor allem mit Erfolg gekrönten Verdienste als Übungsleiter wurden Doris Bauer-Bachelier, Andrea Dämgen, Sieghilde Dämgen, Margit Piroth und Friedhelm Sümnich ausgezeichnet. 

Die neue Stepptanzgruppe des TuS, die „Stepping sheeps", präsentierten danach ihren Tanz „Warriors" aus „Lord of the Dance". Diese Übungsgruppe ist 2007 ebenfalls neu entstanden. Übungsleiterinnen sind Steffi Simons und Renate van Brandwijk-Petershans.

Die Tanzgruppe ASS setzte dann den glanzvollen Schlusspunkt des Programms und tanzten „Menschen in weiß - jedes Leben zählt". Mit dem neuen Tanz konnte die Gruppe unter der Leitung von Margit Piroth bei den Happy Gymnastics in Koblenz schon den ersten Erfolg feiern und weitere werden sicherlich folgen. 

Zum Abschluss bedankte sich Harald Zeller bei allen Aktiven und den Helfern des Frühlingsfestes, dass nach dem Programm noch mit einem gemütlichem Beisammensein ausklang.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.