TuS 1921 Ellern verliert zu Hause gegen TuS Kirchberg II

Am 01. Mai 2016 verloren wir nach langer Zeit wieder ein Heimspiel auf unserem Rasenlatz. Leider gilt der Spruch, dass jede Serie irgendwann einmal ein Ende hat. Obwohl wir nach dem 0 zu 2 durch Fabian Schneider weiter das gegnerische Tor bespielten, sollte uns bis zum Schluss kein eigener Treffer gelingen. Schon jetzt kann vor Saisonende konstatiert werden, dass wir uns gerade diesem Bereich in der kommendenSommervorbereitung widmen müssen. Die eingewechselten Karsten Dämgen und Rene Vollrath brachten viel Schwung in der zweiten Halbzeit, trotzdem waren wir nicht in der Lage das Ergebnis auszugleichen.

Nun aber zum chronologischen Spielverlauf. Kirchberg ging recht früh in Führung. In der 12. Spielminute zeichnete sich wie beim späteren zweiten Tor der ehemalige Bezirksligaspieler Fabian Schneider mit einem Kopfball dafür verantwortlich. Durch unser ungestümes und ungeordnetes Anlaufen des Gegners konnten sich diese in dieser Situation durch große Räume spielen. Eine genaue Flanke von der linken Seite landete dann exakt auf Schneiders Kopf, der sicher zur Führung verwandelte. Tom Steffens war wie beim zweiten Gegentreffer chancenlos. Kirchberg gab weiterhin den Ton an, wir konnten in der ersten Hälfte eigentlich nur Halbchancen verbuchen. Positiv ist auf jeden Fall unsere Kampfbereitschaft gepaart mit unermüdlichen Laufwegen zu sehen, allerdings müssen wir eingestehen einer spielerisch überlegenen Mannschaft doch das ein oder andere Mal hinterhergelaufen zu sein.

In der zweiten Hälfte kam Silas Wagner für Tobias Dechandt, eigentlich hatten wir ihn von Anfang an erwartet. Timo Wächter konnte aber in allen heiklen Situationen auf seiner Seite für Sicherheit sorgen. Sowieso schaltete Kirchberg in der zweiten Hälfte einen Gang zurück, wir kamen öfter in Ballbesitz und wurden gefährlicher. So bugsierte der umtriebige Jens Jedermann einen Ball im Fünfmeterraum nur knapp neben den Pfosten. Außerdem bot sich Florian Jach eine gute Kopfballmöglichkeit. Er setzte den schwierig zu nehmenden Ball mit viel Druck leider über das lange Eck. Das Glück und die letzte Konsequenz in unseren Aktionen fehlten, um mit einem Treffer noch einmal für Spannung zu sorgen. So können wir den spielstarken Gästen nur zu drei Punkten gratulieren.

Unser nächstes Spiel findet bereits am kommenden Mittwoch, den 04.05.2016 in Braunshorn statt. Gastgeber ist dort SV Hausbay-Pfalzfeld II. Wir hoffen, dort unsere Leistung auszubauen und mit etwas Zählbarem auf das Feuerwehrfest in Ellern zurückzukehren. Wir würden uns sehr über bekannte Gesichter in Braunshorn sowie auf dem Feuerwehrfest freuen - ist doch die Unterstützung von außen immer ein zusätzlicher Motivationsschub für uns.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.